• ZKB – Risikotreiber für den Kanton Zürich

    Gemäss einem Sprecher der Zürcher Kantonalbank (ZKB) führt die ZKB mit der Swisscanto Holding, einer Aktiengesellschaft im Besitz der 24 Kantonalbanken, Gespräche über eine Übernahme. Die Swisscanto ist einer der führenden Anlagefondsanbieter, Vermögensverwalter und Anbieter von Lösungen der beruflichen und privaten Vorsorge in der Schweiz.

    Weiterlesen »
  • Handels- und gewerbeschädigender Abbau des Service Public durch die Post

    Die Post CH AG will das Postfachamt 8034 Zürich-Riesbach per 31. August 2015 schliessen; die Räumlichkeiten wurden gekündigt. Zu diesem Zweck verwehrt und verwehrte die Post, ohne Angabe von Gründen, in den letzten zwei Jahren Interessenten (und davon gab und gibt es viele) die Anmietung eines Postfaches. Derzeit sind beim Postfachamt 8034 von rund 700 vorhandenen Postfächern nur noch deren zirka 500 vermietet. Die von der Schliessung direkt Betroffenen sowie den Gewerbe- und den Quartierverein hat die Leitung der Post lan- ge im Dunkeln gelassen und nicht über den Entscheid der geplanten Schliessung informiert. Eine an die Konzernleiterin der Post, Frau Susanne Ruoff, am 8. Oktober 2014 eingesandte Petition wurde von 218 Postfachinhabern (mit insgesamt 2‘200 Mitarbeitern) unterzeichnet. Weitere Petitionsbögen von Firmen, welche über 200 Personen beschäftigen, sind inzwi- schen zusätzlich bei den Petitionären eingetroffen. Die Postfächer im Zürcher Seefeld- Quartier entsprechen einem grossen Bedürfnis.

    Weiterlesen »
  • Parlamentarische Initiative

    Küsnacht, Zürich und Männedorf, 1. September 2014 KR-Nr. 208/2014 PARLAMENTARISCHE INITIATIVE von Hans-Peter Amrein (SVP, Küsnacht), Roland Scheck (SVP, Zürich) […]

    Weiterlesen »
  • Parlamentarische Initiative

    Küsnacht und Winterthur, 1. September 2014 KR-Nr. 207/2014 PARLAMENTARISCHE INITIATIVE von Hans-Peter Amrein (SVP, Küsnacht) und Dieter Kläy (FDP, Winterthur) […]

    Weiterlesen »
  • Anfrage betreffend das Armenhaus an der Eulach und seine Bonität

    Diese Anfrage wurde anfangs von der Geschäftsleitung des Kantonsrates Zürich zurückgestellt respektive vorderhand abgelehnt.

    Begründung: sie könnte eventuell für die Zürcher Kantonalbank geschäftsschädigend sein.

    Am 4. Juli 2014 besann sich die GL eines besseren und überwies die die Anfrage an den Bankrat der Zürcher Kantonalbank (ZKB).

    Weiterlesen »